Sie sind hier: Angebote / Altkleidersammlung

Kontakt

DRK-Kreisverband Osnabrück-Land e.V.

Tel: 0541 589986
Fax: 0541 589987

info@ - kv-os-land.drk.de

Im Nahner Feld 6
49082 Osnabrück

Altkleidersammlung

Foto: M. Vennemann / DRK

Rund um das Thema Altkleidersammlung gab es bisher viele Fragen, Vorbehalte und Kritikpunkte. Wir wollen auch hier Klarheit schaffen - und haben im Jahr 2012 eine Transparenz-Initiative auf den Weg gebracht. Unser Ziel ist, Spender und Öffentlichkeit bestmöglich über den Sinn der Sammlung und die Verwendung der Spenden zu informieren.

Viele interessante Hintergründe sind in der 45-minütigen WDR-Reportage "Der Altkleider-Irrtum" zu sehen. Gerne können Sie uns auch persönlich ansprechen.

Warum sammelt das DRK überhaupt Altkleider?

Wir betreiben die Altkleidersammlung aus verschiedenen Gründen. Einerseits erhalten wir dadurch genug gut erhaltene Kleidung, um benachteiligte Menschen über unsere Kleiderkammern, Kleiderinitiativen und Kleidershop versorgen zu können. In der Kleiderkammern gibt es die Kleidung kostenfrei, bei den Kleiderinitiativen im Rahmen eines persönlichem Besuchs und im Kleidershop kann sich jeder für ein geringes Entgeld selbst etwas kaufen.

Andererseits generieren wir durch den Verkauf der in den Einrichtungen und Initiativen nicht weiter nutzbaren Kleidung freie Mittel für soziale Projekte. Diese Mittel investieren wir wieder in ehrenamtliche Projekte beispielsweise im Katastrophenschutz, den Bereitschaften, im Jugendrotkreuz oder in der Wohlfahrtsarbeit. Diese Einnahmen sind auch eine wichtige Quelle zur Finanzierung unserer Arbeit hier vor Ort.

In welche Länder exportieren die Verwertungsunternehmen?

Foto: A. Zelck/DRK

Das Deutsche Rote Kreuz in Osnabrück-Land arbeitet seit Jahren mit einem zertifizierten regionalen Verwertungsunternehmen zusammen. Die Exportziele schwanken je nachdem um welche Art von Kleidung es sich handelt und je nach Jahreszeit oder Weltmarktlage. Deshalb wäre es unseriös hier Details anzugeben, da sie sich zu häufig ändern.

Die größten Altkleidermärkte sind primär Afrika, Osteuropa und Asien und eher selten Westeuropa, Naher Osten und Amerika.

Welcher Anteil an Kleidung kommt direkt Bedürftigen zugute?

Das hängt stark davon ab, wie man das definiert. Die Kleidung, die Sie direkt in unseren Kleiderkammern und Shops abgeben, können Sie zum Teil kurze Zeit später auf den Kleiderbügeln dort wiederfinden, da dies meistens sehr gut tragbare Kleidung ist. Die Kleidung aus unseren Containersammlungen ist extremen Schwankungen unterworfen und muss vorsortiert werden. Das geht wegen extremster Verschmutzung von „kostenpflichtig zu entsorgen“ über „geht noch als Putzlappen / Dämmmaterial“, über „Export“ bis „Kann in der Kleiderkammer so auf den Bügel“. Die Kleidung die wir mit unseren zahlreichen Helfern über unsere Straßensammlungen einsammeln hat meisten gute bis sehr gute Qualität. Die Kleidung, die wir an unseren Partner zur weiteren Verwertung verkaufen kommt als Verkaufserlös ja auch wieder einem guten Zweck zu gute. Und letzten Endes geht ein Teil in unsere Kleiderkammer. Wenn sie unter "direkt" nur diesen Teil verstehen, dann ist dies aus den genannten Gründen der kleinste Teil. Eine genaue Prozentzahl können wir nicht nennen, da sie stark schwankt, bedingt durch die saisonal unterschiedliche Nachfrage die unterschiedlichen Gesamtmengen und durch die schwankende Qualität der Kleidung.

Ganz egal wie sich die Wiederverwendung als Secondhandkleidung oder Verkauf/Verwertung auch verteilt, in unserem Kreisverband fließen 100% der Erlöse in den Bereich der Bereitschaften, seit einigen Jahren speziell zur erforderlichen Neuanschaffung der Einsatzkleidung unserer rund 300 ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen.

Bitte unterstützen Sie uns auch weiter mit Ihren Kleiderspenden. Ganz egal ob noch gut tragbar oder zum Dämmstoffrecycling bestimmt:  Altkleider gehören nicht in den Restmüll, sondern in die Sammelstellen der gemeinnützigen Organisationen, wie z.Bsp. das Deutsche Rote Kreuz. Sie entlasten damit unsere Umwelt und tuen Gutes für Ihre Region und weltweit.

Standorte von Altkleidercontainern